Polysaccharide
Polysaccharide sind sogenannte Vielfachzucker, also Kohlenhydrate, die aus sehr vielen Einfachzuckern bestehen. Der Körper muss sie erst in ihre kleinsten Bausteine, die Einfachzucker, aufspalten, um sie verwerten zu können. Dies führt zu einer längeren Verdauungszeit und damit gleichzeitig einem längeren Sättigungsgefühl. Die Energieverteilung ist langsam, aber konstant, was sich positiv auf den Blutzuckerspiegel auswirkt. Zu den Vielfachzuckern gehört beispielsweise Stärke, die in Kartoffeln oder Rüben, Getreide und Getreideprodukten enthalten ist.
Profil
Alternativer Name
Vielfachzucker kg
Gruppe
Kohlenhydratgruppen
Nährwertreiche Zutaten
(Nährwertanteil pro 100 Gramm Zutat)